fbpx

Aktuelles für Angehörige

Booster-Impfung

Sehr geehrte Angehörige und Betreuer*innen

Sofern die letzte, zweite Coronaschutzimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, empfiehlt die Ständige Impfkommission sich ein weiteres mal impfen zu lassen.

Die Wirksamkeit der Coronaschutzimpfung lässt nach jetzigem Wissensstand etwa ein halbes Jahr nach der zweiten Impfung nach – gerade bei älteren Menschen. Auch wenn dann immer noch ein vergleichsweise guter Impfschutz vorhanden ist, sollte der Impfschutz frühestens nach sechs Monaten aufgefrischt werden.

Im Haus Tecum werden die Impfungen momentan durch die jeweiligen Hausärzte vorgenommen. Die Unterstützung durch die Impfzentren bzw. Mobile Impfteams ist in Überlegungen.

Zur Durchführung der Impfung benötigen wir, wie auch schon bei den Erst- und Zweitimpfung unterschiedliche Unterlagen

Wir stellen Ihnen hier die zur Dokumentation die notwendigen Dokumente (Aufklärung/Einwilligung etc.) zur Verfügung. Diese müssen unbedingt bei Personen, die einen gesetzlichen Betreuer haben, im Vorfeld des Termins unterschrieben vorliegen.

Bitte drucken Sie die Unterlagen aus uns lassen uns diese unterschrieben zukommen.

Nach Vorliegen der Unterlagen werden wir die Impftermine mit den jeweiligen Hausärzten planen.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Heimleitung, Frau Scheffler, gerne zur Verfügung (Tel: 07641/95407-13)

Menü